digitalwahl.ch

+41 78 814 14 58

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzbestimmungen von digitalwahl.ch

1 Die Sicherheit Ihrer Daten steht an erster Stelle

Malt Impact Consulting respektiert die Privatsphäre aller Nutzer der Webseite bzw. des Online-Dienstes (nachfolgend «der Kunde» bzw. «die Kunden» genannt). Diese Datenschutzbestimmungen bilden die Grundlage für die Bearbeitung der personenbezogenen Daten und geben Aufschluss darüber, welche Art von Nutzerdaten von Kunden durch Malt Impact Consulting gesammelt werden, wie Malt Impact Consulting diese Daten verwendet und welche Rechte den Kunden zustehen. Malt Impact Consulting hält die geltenden Datenschutzrechte ein und verarbeitet die Personendaten ausschließlich zu den Zwecken, für welche die Daten übermittelt wurden.

Diese Datenschutzbestimmungen werden von Zeit zu Zeit angepasst, ergänzt oder geändert. Mit jedem neuen Aufruf oder Besuch der Webseite gilt die jeweils aktuelle, abrufbare Version.

Sollten sich zwischen dieser Datenschutzerklärung und den sonst anwendbaren Vertrags- oder Geschäftsbedingungen von Malt Impact Consulting Widersprüche ergeben, so haben die Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung Vorrang.

2 Art und Zweck der erfassten Daten

Der Begriff „Personendaten“ oder „personenbezogene Daten“ im Sinne dieser Datenschutzerklärung umfasst Informationen, anhand deren die Kunden persönlich identifiziert werden können.

Unter der Bearbeitung von Personendaten versteht man jeden Umgang mit personenbezogenen Daten, wie beispielsweise erfassen, nutzen, speichern, bekannt geben, übermitteln oder löschen der Daten.

Malt Impact Consulting erfasst einerseits Personendaten automatisch, wenn der Kunde mit der Webseite interagiert oder den Online-Dienst nutzt. Andererseits werden Personendaten automatisch oder manuell erfasst, die ein Kunde zur Verfügung stellt (z.B. durch Kontaktaufnahme, Erstellung eines Benutzerprofils bzw. Kundenkontos).

2.1 Daten, die automatisch erfasst werden

Beim Besuch der Webseite von Malt Impact Consulting werden automatisch statistische Besucherdaten darüber erhoben, welche Teile des Webangebots vom Kunden besucht werden. Bei jedem Aufruf einer Webseite speichert der Webserver automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. den Namen der angeforderten Datei, die IP-Adresse des Kunden, Datum und Uhrzeit des Abrufs, verwendeten Browser, Betriebssystem, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. In diesem Zusammenhang ist es teilweise erforderlich, dass sogenannte Cookies (vgl. Ziffer 4 unten) zum Einsatz kommen.

Diese Zugriffsdaten werden ausschließlich zum Zwecke der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Seite sowie der Verbesserung unseres Angebots ausgewertet.

2.2 Daten bei Interaktion mit Malt Impact Consulting, zur Vertragsabwicklung, Kontaktaufnahme und bei Eröffnung eines Kundenkontos

Malt Impact Consulting nimmt keine automatische Sammlung von persönlichen Daten der Kunden, wie z.B. dem Namen, der Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, vor.

Hingegen werden personenbezogene Daten von Kunden erhoben, wenn ein Kunde diese im Rahmen einer Bestellung oder bei einer Kontaktaufnahme mit Malt Impact Consulting (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) freiwillig mitteilt. Pflichtfelder werden als solche gekennzeichnet, da Malt Impact Consulting in diesen Fällen die Daten zwingend zur Vertragsabwicklung bzw. zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme benötigt und ohne deren Angabe die Bestellung bzw. die Kontaktaufnahme nicht versandt werden kann. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich.

Wenn ein Kunde sich für die Eröffnung eines Kundenkontos entscheidet, verwendet Malt Impact Consulting die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kundenkontoeröffnung. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden, anderenfalls kann Malt Impact Consulting die Registrierung ablehnen. Die erfassten Personendaten verwendet Malt Impact Consulting nur zum Zwecke der Nutzung des Online-Dienstes oder des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den sich der Kunde registriert hat. Zudem kann Malt Impact Consulting die E-Mail-Adresse des Kunden verwenden, um diesen über wichtige Änderungen, etwa beim Angebotsumfang, oder bei technisch notwendigen Änderungen zu informieren.

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder nach Löschung des Kundenkontos werden die Daten des Kunden für die weitere Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern der Kunde nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung der Daten eingewilligt hat oder Malt Impact Consulting sich eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehält, die gesetzlich erlaubt ist. Die Löschung des Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten angegebene Kontaktangaben (vgl. Ziffer 9 unten) oder über eine dafür vorgesehene Funktion im Kundenkonto erfolgen.

3 Rechtsgrundlage zum Erfassen und Bearbeiten von Personendaten

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung und Bearbeitung der Personendaten des Kunden hängt im Einzelfall vom jeweiligen Zweck der Datenbearbeitung ab. In Frage kommen namentlich:

– die Wahrung der berechtigten Interessen von Malt Impact Consulting, sofern die Interessen des Kunden oder Grundrechte oder Grundfreiheiten nicht unangemessen beeinträchtigt sind;
– der Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages; oder
– Einwilligung des Kunden im Zeitpunkt der Erfassung der Personendaten. Der Kunde kann seine Einwilligung jederzeit widerrufen. Zu diesem Zweck kann der Kunde eine entsprechende Mitteilung an die unten beschriebenen Kontaktangaben senden. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenbearbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

4 Einsatz von Cookies und Verwendung der Daten

4.1 Cookies

Um den Webauftritt für die Kunden laufend zu verbessern, kann Malt Impact Consulting Cookies einsetzen. Cookies sind kleine Software-Informationen, die durch Webbrowser (z.B. Google Chrome, Internet Explorer oder Mozilla Firefox) auf der Computerfestplatte des Kunden abgespeichert werden, um die Nutzung der Webseite zu erleichtern (z.B. Sprachwahl, Warenkorb, etc.).

Einige der von Malt Impact Consulting verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen des Webbrowsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf dem Endgerät und ermöglichen es Malt Impact Consulting, den Webbrowser des Kunden beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies). Die Dauer der Speicherung können der Übersicht in den Cookie-Einstellungen des Webbrowsers entnommen werden.

Die meisten Webbrowser akzeptieren solche Cookies automatisch, jedoch können die Webbrowser so konfiguriert werden, dass sie keine Cookies annehmen oder abspeichern. Bei der Deaktivierung von Cookies kann jedoch die Funktionalität der Website eingeschränkt sein. Einzelheiten hierzu sind der Bedienungsanleitung bzw. der Hilfe-Funktion des Webbrowsers zu entnehmen.

4.2 Verwendung der Daten

Die anonymisierten Daten, welche beim Aufruf der Malt Impact Consulting-Webseite mittels Cookies festgehalten werden, können zu Webanalysezwecken, zur Optimierung der Webseite und für die Messung der Performance eingesetzt werden. Malt Impact Consulting kann dafür Drittanbieter einsetzen, die teilweise eigene Datenschutzregelungen haben, auf welche Malt Impact Consulting keinen Einfluss hat.

Malt Impact Consulting nutzt Funktionen folgender Webanalysedienste:

Google Analytics
Anbieter ist Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google wertet die Nutzung der Website aus, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber Malt Impact Consulting zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics vom Webbrowser des Kunden übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die durch Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung der Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des „Swiss-U.S. Privacy Shield“-Abkommens und hat sich beim US-Handelsministerium für das „Swiss-U.S. Privacy Shield“ registrieren lassen (Informationen zum Swiss-U.S. Privacy Shield finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/Swiss-US-Privacy-Shield-FAQs).

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Google Ads und Google Conversion-Tracking
Anbieter ist Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Im Rahmen von Google Ads nutzt Malt Impact Consulting das so genannte Conversion-Tracking. Wenn der Kunde auf eine von Google geschaltete Anzeige klickt, wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Diese Cookies verlieren spätestens nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht zur Identifizierung des Kunden. Wenn der Kunde die Website von Malt Impact Consulting besucht und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und Malt Impact Consulting erkennen, dass der Kunde auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Malt Impact Consulting erfährt von Google die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf die Anzeige geklickt haben und zu mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Website weitergeleitet wurden. Malt Impact Consulting erhält jedoch keine Informationen, mit denen der Kunde persönlich identifiziert werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.de/policies/privacy/.

Google Maps
Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Malt Impact Consulting verwendet Google Maps zur visuellen Darstellung von geographischen Informationen. Bei der Verwendung von Google Maps werden von Google Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Webseitenbesucher übermittelt bzw. verarbeitet, wozu insbesondere die IP-Adresse sowie Standortdaten gehören können. Malt Impact Consulting hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung.

Soweit Informationen auf Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden, ist die amerikanische Gesellschaft Google LLC unter dem „Swiss-U.S. Privacy Shield“ zertifiziert.

Um den Service von Google Maps zu deaktivieren und damit die Datenübermittlung an Google zu verhindern, muss ein Kunde die Java-Script-Funktion im Webbrowser deaktivieren. In diesem Fall kann Google Maps nicht bzw. nur eingeschränkt genutzt werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps/.

4.3 Social-Media Content

Malt Impact Consulting kann auf der Webseite Social Media Plugins von sozialen Netzwerken, wie z.B. von Facebook, Instagram oder Twitter verwenden.

Wenn der Kunde eine Webseite aufruft, die ein solches Plugin enthält, stellt der Webbrowser eine direkte Verbindung zu den Servern des jeweiligen sozialen Netzwerks her. Der Inhalt des Plugins wird vom jeweiligen Anbieter direkt an den Webbrowser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins erhalten die Anbieter die Information, dass der Webbrowser des Kunden die entsprechende Webseite von Malt Impact Consulting aufgerufen hat, auch wenn der Kunde kein Profil beim entsprechenden sozialen Netzwerk besitzt oder gerade nicht eingeloggt ist. Diese Information (einschließlich der IP-Adresse) wird vom Webbrowser des Kunden direkt an einen Server des jeweiligen Anbieters (ggf. in die USA) übermittelt und dort gespeichert. Ist der Kunde bei einem der Dienste eingeloggt, können die Anbieter des sozialen Netzwerks den Besuch auf der Webseite von Malt Impact Consulting dem Profil in dem jeweiligen sozialen Netzwerk unmittelbar zuordnen. Wenn der Kunde mit den Plugins interagiert, zum Beispiel den „Like“- oder den „Share“-Button betätigt, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server der Anbieter übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem in dem sozialen Netzwerk veröffentlicht und dort den Kontakten des Kunden angezeigt.

Diese sozialen Netzwerkplattformen haben eigene Datenschutzregelungen, auf welche Malt Impact Consulting keinen Einfluss hat.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Anbieter auf deren Seiten sowie eine Kontaktmöglichkeit und die diesbezüglichen Rechte der Kunden und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre sind Datenschutzhinweisen der Anbieter zu entnehmen:

https://www.facebook.com/policy.php

https://twitter.com/de/privacy

https://help.instagram.com/155833707900388

Wünscht der Kunde, dass keine dieser Plugins geladen werden, wird empfohlen, sich vom entsprechenden sozialen Netzwerken auszuloggen. Des Weiteren können verschiedene Webbrowser so eingestellt oder mit Add-Ons (z.B. Facebook-Blocker) ergänzt werden, dass die Social-Media-Plugins nicht geladen werden.

5 Newsletter

Wenn der Kunde einen von Malt Impact Consulting angebotenen Newsletter beziehen möchte, benötigt Malt Impact Consulting eine E-Mail-Adresse des Kunden und sonstige Informationen, welche die Überprüfung gestatten, dass der Kunde der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse ist und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist (sog. „double-opt-in“ Verfahren). Wenn der Kunde sich als registrierter Kunde für einen Newsletter anmelden möchte, kann er die Einwilligung dazu im Zeitpunkt der Registrierung erteilen oder später über die Anmeldefunktion im Kundenkonto vornehmen.

Mit dem Newsletter erhält der Kunde regelmäßig Empfehlungen und Angebote, die diesen interessieren könnten. Dazu erhebt und bearbeitet Malt Impact Consulting Personendaten betreffend das Nutzungsverhalten des Kunden auf der Website, den Bestellungen bei Malt Impact Consulting sowie darüber, wie der Kunde den Newsletter nutzt (z.B. ob der Newsletter geöffnet wird oder auf welche Web-URL-Links geklickt wird). Malt Impact Consulting kann diese Daten für statistische Zwecke auswerten, um den Inhalt der Newsletter besser auf die Interessen der Kunden abzustimmen.

Die Bearbeitung der in das Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Personendaten erfolgt, gestützt auf die Einwilligung des Kunden, welche dieser jederzeit für die Zukunft widerrufen kann. Der Widerruf erfolgt entweder über den „Austragen“-Link im Newsletter, schriftliche Mitteilung des Kunden an Malt Impact Consulting an die unten aufgeführte Adresse oder die Abmeldung im Kundenkonto. Die erhobenen Personendaten verwendet Malt Impact Consulting für die inhaltliche Gestaltung und den Versand der Newsletter. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte für eigene (Werbe-) Zwecke.

Malt Impact Consulting speichert die vom Kunden zum Zwecke des Newsletter-Bezugs hinterlegten Personendaten, bis sich der Kunde vom Newsletter wieder abmeldet.

6 Weitergabe Ihrer Daten

Eine Weitergabe Ihrer Personendaten an Dritte erfolgt ausschließlich im Rahmen der nachfolgend beschriebenen Verarbeitungstätigkeiten.

6.1 Zur Erfüllung der vertraglichen Beziehung zwischen dem Kunden und Malt Impact Consulting

Malt Impact Consulting kann Personendaten an Dritte (Auftragsverarbeiter) weitergeben, sofern dies zur Erfüllung der vertraglichen Beziehung zwischen dem Kunden und Malt Impact Consulting erforderlich ist. Diese Dritten sind verpflichtet, die übermittelten Personendaten nur im Rahmen der Vertragsabwicklung zu verwenden und die geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

6.2 Aufgrund rechtlicher Verpflichtungen

Malt Impact Consulting kann Personendaten an Dritte weitergeben, wenn Malt Impact Consulting gesetzlich dazu verpflichtet ist, insbesondere aufgrund behördlicher Anordnungen oder gerichtlicher Verfügung.

6.3 Aufgrund berechtigter Interessen

Malt Impact Consulting kann Personendaten an Dritte weitergeben, wenn dies zur Wahrung der berechtigten Interessen von Malt Impact Consulting erforderlich ist. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn Malt Impact Consulting seine Forderungen gegenüber Kunden eintreiben oder seine Rechte und Ansprüche geltend machen muss.

7 Internationale Datenübermittlung

Personendaten können in die USA oder in andere Länder übermittelt und dort verarbeitet werden, deren Datenschutzgesetze von denjenigen in der Schweiz abweichen können. Malt Impact Consulting ergreift jedoch die erforderlichen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Ihre Personendaten auch bei einer Verarbeitung im Ausland angemessen geschützt sind. Dies kann durch vertragliche Vereinbarungen, insbesondere durch den Abschluss von sogenannten Standardvertragsklauseln, oder durch die Wahl von Dienstleistern, die ein angemessenes Datenschutzniveau gewährleisten, erreicht werden.

8 Sicherheit Ihrer Daten

Malt Impact Consulting setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Personendaten vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff oder Offenlegung sowie vor Veränderung oder Zerstörung zu schützen. Diese Maßnahmen werden laufend überprüft und an den technologischen Fortschritt angepasst.

9 Ihre Rechte als betroffene Person

Als betroffene Person haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre Personendaten, die von Malt Impact Consulting bearbeitet werden. Diese Rechte umfassen:

– Das Recht auf Auskunft über Ihre Personendaten und deren Bearbeitung (Art. 15 DSGVO);
– Das Recht auf Berichtigung unrichtiger Personendaten (Art. 16 DSGVO);
– Das Recht auf Löschung Ihrer Personendaten, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind (Art. 17 DSGVO);
– Das Recht auf Einschränkung der Bearbeitung Ihrer Personendaten (Art. 18 DSGVO);
– Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO);
– Das Widerspruchsrecht gegen die Bearbeitung Ihrer Personendaten (Art. 21 DSGVO).

Bitte beachten Sie, dass diese Rechte nicht in jedem Fall geltend gemacht werden können und dass sie von den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen abhängen.

Wenn Sie eines Ihrer Rechte geltend machen möchten oder weitere Fragen zum Datenschutz bei Malt Impact Consulting haben, können Sie sich schriftlich oder per E-Mail an die unten aufgeführten Kontaktangaben wenden. Malt Impact Consulting wird Ihre Anfrage so schnell wie möglich und im Einklang mit den geltenden Datenschutzbestimmungen bearbeiten.

10 Kontaktdaten

Malt Impact Consulting 
Burgstallstrasse 10, 8412 Hünikon
E-Mail: maltkonstantin@gmail.com
Die Malt Impact Consulting AG ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Personendaten im Sinne der geltenden Datenschutzgesetze.

11 Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Malt Impact Consulting behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern. Die jeweils aktuelle Version ist auf der Webseite verfügbar. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sich regelmäßig über Änderungen dieser Datenschutzerklärung zu informieren.

Stand: 1.12.2023